HNO-Center Luzern AG
Prof. Dr. med. Marcus M. Maassen Hünenbergstr. 1
CH - 6006 Luzern
Fon 041 420 6634
Fax 041 420 2919
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Direkter Kontakt
Wir beantworten Ihnen an dieser
Stelle vorab die wichtigsten Fra-
gen rund um die Nasenkorrektur.

Ab welchem Alter sind Nasenoperationen empfehlenswert?

Wir empfehlen die Nasenkorrekturen allgemein bei Jungen nach der Pubertät, bei Mädchen gelegentlich eher. Nach Traumen (Unfallveränderungen) oder angeborenen Missbildungen ist eine Nasenkorrektur nach Klärung des Einzelfalles eher zweckmässig.

Was sollte vor der Nasenkorrektur beachtet werden?

Zwei Wochen vor der Operation sollten keine Blutverdünner wie z. B. Aspirin, Marcoumar, Pradaxa etc. eingenommen werden.

Wie wird die Nasenkorrektur durchgeführt und braucht es eine Vollnarkose?

Die Operation erfolgt normalerweise in Intubationsnarkose (Vollnarkose). In die Vene wird ein Narkosemittel verabreicht, dass zu einem sofortigem Tiefschlaf führt. Dann wird ein Beatmungsschlauch in die Luftröhre eingeführt, sodass immer eine Sauerstoffzufuhr unter Beobachtung eines Anästhesisten gewährleistet ist. Der Patient bemerkt in aller Regel den Narkosevorgang nicht.

Wie lange dauert der Aufenthalt in der Klinik nach einer Rhinoplastik?

Typischerweise ist der Eingriff mit einer stationären Behandlung von 3 Tagen zu verbunden.

Wie lange ist die Operationsdauer bei einer Nasenkorrektur?

Grundsätzlich beträgt die Operationsdauer 100 – 150 Min.

Was sollte nach der Operation beachtet werden?

Mindestens 2 - 3 Monate nach der Operation sollte auf eine direkte Sonnenbestrahlung, dies gilt auch für den Solariumbesuch, verzichtet werden. Ebenfalls ist das Tragen von Sonnenbrillen während dieser Zeit verboten. Wir empfehlen für eine bessere Wundheilung auf den Nikotinkonsum ganz zu verzichten. Kleidungsstücke (Pullover, T-Shirt), die über den Kopf gezogen werden, sollten Sie in den nächsten Tagen vermeiden.

Sind nach der Nasenkorrektur Schmerzen zu erwarten?

Normalerweise haben Sie nach der Operation keine Schmerzen, denn es werden Ihnen nach der Operation bei Bedarf schmerzstillende Medikamente gegeben werden. Auch am nächsten Tag treten in der Regel kaum Schmerzen auf.

Wird bei der Nasenkorrektur in Luzern eine Tamponade verwendet?

Bei der von uns durchgeführten Nasenkorrektur in Luzern kann meist auf eine Nasentamponade verzichtet werden. Eine Nasentamponade wird nur gelegt, wenn bei ihnen zusätzlich zur ästhetischen Operation eine funktionelle Nasenoperation durchgeführt wird. Aber auch bei den funktionellen Nasenkorrekturen sind in den meisten Fällen Nasentamponaden nicht erforderlich. Durch die spezielle Oberflächenbeschaffenheit der Tamponade kann die Tamponadeneinführung völlig schmerzfrei erfolgen.

Wie lange trage ich einen Nasengips?

Der äussere Nasengips wird nach ca. 10 Tagen in der Praxis entfernt. Sie sollten darauf achten, dass der Gips trocken bleibt. Es ist wichtig, dass Sie keine Manipulationen am Gips vornehmen.

Werden Narben im Gesicht sichtbar sein?

Die spezielle Operationstechnik erfolgt meist durch die Nasenlöcher, somit sind keine äusseren Narben sichtbar.

Sind Schwellungen im Gesicht nach der Operation normal?

Wenn Schwellungen im Gesicht nach einer Rhinoplastik auftreten, brauchen Sie nicht beunruhigt zu sein. Normalerweise verschwinden die Schwellungen selbständig nach 2 Wochen.

Wann darf ich nach einer Nasenkorrektur die Haare wieder waschen?

Wir empfehlen Ihnen nach Nasenkorrekturen 1 Woche abzuwarten, die Haare zu waschen, damit der Nasengips nicht befeuchtet wird.

Wie lange dauert die Arbeitsunfähigkeit nach einer Nasenkorrektur?

Nach 2 – 3 Wochen sind Sie wieder arbeits- und gesellschaftsfähig.

Wann darf ich nach der Nasenkorrektur wieder Sport treiben?

Körperliche Anstrengung sollte in den ersten 2 - 3 Wochen vermieden werden, da die Nase dadurch abschwellen kann. In der Phase nach der Operation sollte das Gewebe geschont werden. Die Narbenheilung ist noch nicht abgeheilt. Beispielsweise kann bei sportlicher Betätigung die Nase so strapaziert werden, dass eine Verletzung der neuen Nase zur Zerstörung des erzielten Ergebnisses führen kann. Damit ein optimale Nasenform erreicht wird, sollte es vermieden werden, dass die Nase übermässig strapaziert wird. Ab der 3. Woche nach der Nasenkorrektur kann wieder mit dem Jogging begonnen werden. Schwimmen ist nach 4 Wochen erlaubt. Ballsportarten nach 6 Wochen.

Welche Operationserfahrung hat der Operateur?

Prof. Maassen ist Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde mit Zusatzqualifikation Hals- und Gesichtschirurgie. Während seiner früheren Universitätsweiterbildung hat er in Tübingen die Prüfung für die Zusatzbezeichnung „Plastische Operationen“ bestanden. Seit mehr als 15 Jahren führt Prof. Maassen regelmässig Nasenoperationen durch. Bei seiner langjährigen operativen Erfahrung in der Nasenchirurgie liegt es Ihm am Herzen, dass nicht nur eine äusserlich gute Nasenform erreicht wird, sondern dass insbesondere gleichzeitig eine freie Nasenatmung erzielt wird. Die Funktion der Nase muss erhalten bleiben.

Mitglied in nachfolgenden Fachgesellschaften:
  • European Academy of Facial-Plastic Surgery (EAFPS)
  • Schweizerische Gesellschaft für ORL, speziell Arbeitsgemeinschaft Plastische Gesichtschirurgie
  • Gesellschaft für ästhetische Chirurgie Deutschland (GÄCD)
  • Deutsche Gesellschaft für HNO, Kopf- und Halschirurgie

Welche Risiken sind mit einer Rhinoplastik verbunden?

Trotz grösster Sorgfalt können während oder nach dem Eingriff Komplikationen eintreten, über die wir Sie informieren wollen:
  • Schwellungen und Blutergüsse an Nase, Wangen und Augenlidern können nach jeder Nasenoperation auftreten und behandelt werden.
  • Nachblutungen sind selten und in den meisten Fällen problemlos. Nur selten ist eine operative Blutstillung notwendig.
  • Infektionen der Weichteile, des Knochens oder der Knorpel kommen nur im Einzelfall vor. In diesem Fall ist dann eine medikamentöse Behandlung (z.B. mit Antibiotika) oder eine Nachoperation erforderlich.
  • Selten können überschiessende Knochenneubildungen im Bereich der Knochenschnitte entstehen. Diese können eine Verbreiterung der knöchernen Nase zur Folge haben. Gelegentlich lassen sich auch die Knochenschnittkanten tasten. All das lässt sich postoperativ, also nach der eigentlichen ersten Operation, wieder beseitigen.
  • Gefühlsstörungen, vor allem im Bereich der Nasenspitze, lassen sich in der Regel nicht vermeiden, da bei der Operation oft kleinste Nerven durchtrennt werden müssen. Diese bilden sich allerdings nach einigen Wochen fast immer zurück.
  • Sie werden postoperativ von uns weiter betreut und wir stehen jederzeit bei Fragen zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Thema

Wir sind für Sie da

Mo. 8:00-12:00, 14:00-18:00
Di. 8:00-12:00, 14:00-18:00
Mi. 8:00-12:00, 14:00-18:00
Do. 8:00-12:00
Fr. 8:00-12:00

Ihr Weg zu uns

Prof. Maassen stellt sich vor

Prof. Dr. med. Marcus M. Maassen stellt sich vor: Person, Ausbildung und fachliche Schwerpunkte.

Weiterlesen...

Medien / News

In dieser Rubrik finden Sie Medienauftritte und Neues von Prof. Dr. med. Marcus M. Maassen

Weiterlesen...

Wir freuen uns auf Sie!

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns, um direkt einen Termin zu vereinbaren. Wir freuen uns auf Sie!

Weiterlesen...
Go to top