HNO-Center Luzern AG
Prof. Dr. med. Marcus M. Maassen Hünenbergstr. 1
CH - 6006 Luzern
Fon 041 420 6634
Fax 041 420 2919
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Direkter Kontakt

Wie ist die Nasenscheidewand aufgebaut?

Bildunterschrift: Prof. Maassen verbessert die Nasenatmung fürs Leben. Gern.
Das Nasenseptum (Nasenscheidewand) ist die Wand, die die Nasenhöhle in zwei Hälften teilt. Es besteht aus einem zentralen Stützskelett, das auf beiden Seiten von Schleimhäuten bedeckt ist. Die Front dieser natürlichen Teilung ist eine harte aber biegsame Struktur, die zum Großteil aus Knorpel besteht, und von einer Haut mit einer beträchtlichen Anzahl an Blutgefässen bedeckt ist. Das ideale Nasenseptum befindet sich genau in der Mitte, teilt somit die linke und die rechte Seite der Nase in Durchgänge gleicher Größe.

Schätzungen zufolge sind 80% der Nasensepten nicht mittig gelegen, was meistens aber nicht wahrgenommen wird. Ein deviiertes (verkrümmtes) Septum liegt vor, wenn das Septum sehr stark von der Mitte abweicht. Das häufigste Symptom, das aus einem stark abweichenden (deviierten) oder krummen Septum resultiert, ist eine erschwerte Nasenatmung. Diese ist normalerweise auf einer Seite stärker ausgeprägt, als auf der anderen. In seltenen Fällen kann das verkrümmte Septum zu einer Abflussstörung aus den Nasennebenhöhlen führen. Kann das Sekret aus den Nasennebenhöhlen nicht abfliessen, kommt es zur Nasennebenhöhleninfektion.

Welche Symptome kann ein verschobenes Septum verursachen ?

Am häufigsten macht sich eine Septumdeviation mit einer Blockade eines, oder beider Nasenlöcher bemerkbar. Die Verstopfung der Nase kann manchmal einseitig, manchmal beidseitig sein. Häufig führt eine Nasenseptumdeviation auch zu einem lauten Atmen während des Schlafs. In selteneren Fällen kann häufiges Nasenbluten, Kopfschmerzen, eine laufende Nase vorhanden sein.

In manchen Fällen treten die Symptome bei Personen mit einer leichten Abweichung des Nasenseptums nur im Rahmen einer Erkältung auf. Bei diesen Betroffenen löst die Infektion der Atemwege eine Entzündung der Nase aus, die vorübergehend alle geringfügigen Atemprobleme verstärkt, die mit dem schiefen Septum zusammenhängen. Sobald die Erkältung vorüber ist, und die Nasenentzündung verschwindet, verschwinden die Symptome des schiefen Septums meistens ebenfalls.

Wie wird die Diagnose eines deviierten Septums gestellt?

Patienten mit einer chronischen Sinusitis haben oft eine Verstopfung der Nase und könnten auch eine Verschiebung der Nasenscheidewand haben. Bei denjenigen jedoch, die sich in einer schwachen körperlichen Verfassung befinden, kann es weitere Gründe für die Blockade der Nasenwege geben. Das Problem könnte aus einer Verschiebung des Septums resultieren, aus einem rückwirkenden Ödem (Schwellung) der infizierten Bereiche, allergischen Problemen, einer Nasenmuschelhypertrophie (Vergrößerung), anderen anatomischen Abnormalitäten oder aus einer Kombinationen der oben genannten Ursachen. Die weitere Abklärung sollte durch den Facharzt für HNO durchgeführt werden.

Lässt sich die behinderte Nasenatmung operativ behandeln ?

Wenn die Ursache einer behinderten Nasenatmung in der Verkrümmung des Nasenseptums liegt, kann mit einer Septumplastik (Nasenscheidewandkorrektur) eine verbesserte Nasenatmung hergestellt werden. Allerdings kann die Operation nicht in jedem Alter durchgeführt werden. Denn das knorpelige Septum wächst solange das Längenwachstums des Körpers noch nicht abgeschlossen ist. Deviationen des Septums sind oft die Folge von Traumen.

Wie wird die Nase untersucht?

Zuerst wird über Ihre Symptome gesprochen und ob Sie früher mal einen Nasenunfall erlitten hatten. Ferner ist wichtig zu wissen, ob Sie sich früher bereits einer Nasenoperation unterzogen haben. Daraufhin folgt die Untersuchung des allgemeinen Aussehens Ihrer Nase, einschließlich der Stellung Ihrer Nasenscheidewand. Dazu wird eine helle Lichtquelle benutzt und Ihre Nasenlöcher sanft mit einem Nasenspekulum (Nasenspreizinstrument) aufgespreizt. Dann kann man problemlos das Innere der Nasenlöcher untersuchen.

Ein Eingriff ist das angebrachte Mittel, falls das verschobene Septum störende Nasenblutungen und wiederkehrende Infektionen des Sinus verursacht. Unter Umständen sind weitere Tests erforderlich.

Was versteht man unter einer Septoplastik?

Die Septumplastik ist eine chirurgische Prozedur, die komplett über die Nasenlöcher durchgeführt wird. Folglich gibt es keine Blutergüsse oder äußere Spuren. Möglicherweise wird die Operation mit einer Rhinoplastik kombiniert. Wird eine Rhinoplastik durchgeführt, ändert sich die äußere Erscheinung der Nase. In den Tagen nach der Operation werden bei der Rhinoplastik, nicht aber bei der Septumplastik, Schwellungen/Blutergüsse im Gesicht sichtbar. Eine Septoplastik kann ebenfalls mit einer Sinusoperation kombiniert werden.

Die Septumplastikoperation wird meist in Intubationsnarkose durchgeführt. Nach der Operation wird der Nasenverband entfernt. Während der Operation können stark verschobene Teile des Septums komplett entfernt werden, oder sie können zurechtgeschnitten und wieder in die Nase eingesetzt werden. Oft wird der Eingriff mit einer Operation an den Nasenmuscheln kombiniert.

Wir sind für Sie da

Mo. 8:00-12:00, 14:00-18:00
Di. 8:00-12:00, 14:00-18:00
Mi. 8:00-12:00, 14:00-18:00
Do. 8:00-12:00
Fr. 8:00-12:00

Ihr Weg zu uns

Prof. Maassen stellt sich vor

Prof. Dr. med. Marcus M. Maassen stellt sich vor: Person, Ausbildung und fachliche Schwerpunkte.

Weiterlesen...

Medien / News

In dieser Rubrik finden Sie Medienauftritte und Neues von Prof. Dr. med. Marcus M. Maassen

Weiterlesen...

Wir freuen uns auf Sie!

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns, um direkt einen Termin zu vereinbaren. Wir freuen uns auf Sie!

Weiterlesen...
Go to top